Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz "Russland - und wie weiter"

10. 09. 2024 von - Uhr

RUSSLAND - UND WIE WEITER

 

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Seit dem Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 sind die ohnehin abgekühlten Beziehungen auf einem Tiefpunkt angelangt und scheinen auf lange Sicht irreparabel zu sein.

Nichtsdestotrotz ist eine neue europäische Friedensordnung erforderlich, die Russland miteinschließt. Das Land ist Teil unseres Kontinents.

 

Wie konnte es soweit kommen, nachdem die Ost-West-Konfrontation Ende der 80er Jahre überwunden schien? Wie lässt sich die Eskalationsspirale stoppen? Welche Rolle kann die Diplomatie spielen? Helfen Sanktionen? Was ist mit den Waffenlieferungen? Welche Perspektiven sind denkbar? Wie weit ist die Gesellschaft in der Unterstützung der Ukraine bereit zu gehen, wenn damit den eigenen Interessen geschadet wird, sowohl wirtschaftlich als auch mit dem Blick auf Frieden.

 

Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz war von 1987 bis 1991 Russland-Korrespondentin der ARD und moderierte anschließend bis 1997 den ARD-Kulturweltspiegel. Von 2011 bis 2022 war sie Professorin für TV und Journalistik an der Hochschule Iserlohn.

 

„Als ich am 24. Februar 2022 in den Nachrichten hörte, dass Russland die Ukraine überfallen hat, war ich überrascht und geschockt.
Damit hatte ich nicht gerechnet. Bis zum Schluss bin ich davon ausgegangen, dass der Aufbau dieser gigantischen militärischen

Drohkulisse an Russlands Westgrenzen Ende 2021 und Anfang 2022 – so riskant und überzogen er auch gewesen sein mochte – einem einzigen Ziel diente,
nämlich ernst zu nehmende Verhandlungen mit dem politischen Gegner zu erzwingen.

Plötzlich wirkte der Begriff „Dämonisierung Russlands“, von der im Untertitel des Buches „Eiszeit“ die Rede ist, deplatziert und zynisch.

Denn was kann verbrecherischer sein, als ein Land zu überfallen? Russland wird also nicht dämonisiert, sondern ist tatsächlich der Dämon…“

 Aus dem aktuellen Vorwort von Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz in „Eiszeit“

 

Aber stimmt das so ? Bisherige Chronologien werden dadurch nicht wertlos und im Sinne einer friedlichen Zukunft
wäre es kontraproduktiv, die Vorgeschichte auszublenden.

Frau Krone-Schmalz bietet eine umfassende Analyse der bisherigen Entwicklungen und richtet den Blick
auch vorsichtig in die Zukunft.

 

 

 

 

 
 

Veranstaltungsort

Sporthalle Neustadt-Glewe

Sporthalle Neustadt-Glewe

 

Zur Kuhdrift 1

19306 Neustadt-Glewe

 

Beginn:             19:30 Uhr     (Einlass ab 18:00 Uhr)

 

Eintrittspreis:             22,00€

Kartenbestellung  ab dem 12.06.2024

per Mail :                            

oder per Telefon:             0151-58834394

 

Veranstalter

Kultur- und Heimatverein Neustadt-Glewe e.V.

Kultur- und Heimatverein Neustadt-Glewe e.V.

c/o Manfred Saß - Vorsitzender

Breitscheidstraße 11

19306 Neustadt-Glewe

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

09. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

17. 08. 2024 - Uhr bis Uhr